Eine kleine Chronik über den Schützenverein Machtolsheim
 
1920 Gründung des "Schwabenbanner" in Ulm als eine Art Bürgerwehr, die sich hauptsächlich aus ehemaligen Soldaten rekrutierte, aber den Leitsatz hatte, sich "nicht mit militärischen Dingen zu befassen".
ab 1921 Gründung von über 60 Vereinen als Ortsgruppen des "Schwabenbanner" oder als Schützenvereine.
1923 Gründung des Schützenverein Machtolsheim von 30 Männern im Gasthaus "zum Ochsen". Erster Vorstand ist Johannes Erz. Bau eines Schießstandes am Kuhberg.
1938 Auflösung des "Schwabenbanner". Der Schützenverein wird dem Württembergischen Sportverband für Kleinkaliberschießen und somit der örtlichen Kriegerkameradschaft angegliedert.
1945 Die Gemeinde lässt die in den letzten Kriegsmonaten demolierte Hütte abreißen.
1956 Aufhebung der Beschränkungen des Schießsports durch die alliierten Militärbehörden. Neugründung des Schützenvereins durch die Initiative von Johann Georg Lutz, der dann anschließend die Aufgaben des Schießleiters übernimmt. Die anderen Mitglieder der neuen Vorstandschaft: 1. Vorstand: Ernst Heinkel, 2. Vorstand: Christian Wahl, Kassier: Hans Allmendinger und Schriftführer: Desider Buchalla.
1957 Beginn des Baues für einen Kleinkaliberstand mit tatkräftiger Unterstützung durch Zimmermeister Daniel Erz. Erstes Luftgewehrpreisschießen in der Turnhalle an der Bahnhofstraße.
1959 Am 7. Juli wird der Verein beim Amtsgericht Ulm ins Vereinsregister eingetragen. Die Schießhütte wird fertiggestellt.
1960 wird ein Wirtschaftsraum an die Schießhütte angebaut, und auch vier handbetriebene KK-Zuganlagen angeschafft.
1963 40-jähriges Jubiläum mit LG-Preisschießen in der Werkhalle von Michael Zeifang und Siegerehrung im Festzelt in der Ortsmitte.
1973 50-jähriges Jubiläum mit dem Kreisschießen des Schützenkreises Ulm. Es nehmen 550 Schützen teil. Die Fahne des Krieger- und Veteranenvereins wird übernommen.
1980 Neubau von zwei Luftgewehrschießräumen und Toiletten.
1984 Hermann Schmeizl wird von seinem Nachfolger Erich Mändle als neuer 1. Vorsitzender zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
1992 Wasser, Strom und Telefon werden zum Vereinsheim gelegt.
1998 75-jähriges Vereinsjubiläum.
2000 Bernd Hermeth löst Erich Mändle als ersten Vorsitzenden ab. Das Amt des zweiten Vorsitzenden übernimmt Dieter Kraiß von Siegfried Simianer.
Die Renovierung des alten Schützenhauses wird in Angriff genommen.
2001 Wolfram Beck übernimmt von Dieter Kraiß das Amt des Sportleiters. Die Jugend beginnt mit dem Wiederaufbau des Trimm-Dich-Pfades beim Schützenheim.
2002 Bei der Jahreshauptversammlung wird Jürgen Lehner neuer Sportleiter. Durch die Geschäftsaufgabe der Brauerei Quenzer wird nach über 40 Jahren ein neuer Getränkelieferant gesucht und gefunden. Seit April beliefert uns die Schloßbrauerei Autenried mit Getränken.
2003 80jähriges Jubiläum des Schützenvereins: Rockabend mit "Shot A Duck" und Fest-/Showabend mit "2 Schweinfurter" ein voller Erfolg.
Die 1. Mannschaft gewinnt den KK-Kreispokal.
2004 Mehrere Amtsübergaben stehen auf dem Programm der Jahreshauptversammlung: Unter anderem  wird Uwe Kraiß neuer 2. Vorsitzender und Uwe Lamparter übernimmt das Amt des Sportleiters. Ebenso werden 25 Mitglieder für langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt.
Der Schützenverein nimmt mit einer Laufgruppe und einem Wagen am Festumzug zum 800jährigen Jubiläum von Machtolsheim teil, ebenso werden Diensthabende gestellt.
Der Thekenumbau wird abgeschlossen.
2005 Nach 16 Jahren übergibt Jugendleiter Joachim Mahler bei der Hauptversammlung sein Amt an seinen bisherigen Stellvertreter Stefan Schmid, neuer 2. Jugendleiter wird Steffen Kraiß. Ende September findet die Einweihung des wieder aufgebauten Trimm-Dich-Pfades statt.
2006 Bei der Jahreshauptversammlung übergibt Helmut Haßler nach über 30 Jahren das Amt des Kassiers an Gerd Zeifang.
2008 Oliver Kraiß nimmt an der Deutschen Meisterschaft im KK3x20 teil und erreicht dort den 47. Platz. Die neue elektronische Luftgewehranlage wird im Herbst in Betrieb genommen.
2009 Bei der Jahreshauptversammlung übernimmt Michael Schöll das Amt des 1. Vorsitzenden von Bernd Hermeth. Neuer 1. Kassier wird Jörg Haßler.
2011 Änderung des Vorstands: Gerd Gund, Uwe Kraiß und Uwe Lamparter teilen sich die Aufgaben des Vorstands, neuer stellv. Jugendleiter ist Ulli Lamparter und neuer Fahnenträger Andreas Wagner.
2013 Zum 90 jährigen Vereinsjubiläum richtet der Verein den Kreisschützenball des Schützenkreises Ulm in der Daniel-Schwenkmezger-Halle in Laichingen aus.
2014 Steffen Kraiß löst Uwe Lamparter als 3. Vorsitzenden und Sportleiter ab.  Erich Mändle wird zum Ehrenvorsitzenden des Vereins ernannt.
2015 Ulli Lamparter wird zum neuen Jugendleiter gewählt;  er löst damit Stefan Schmid ab,  der dieses Ehrenamt über 10 Jahre bekleidete.  Oliver Kraiß wird neuer Pressereferent.
2016 Steffen Kraiß gibt sein Amt als 3. Vorsitzender und Sportleiter ab.  Zu seinem Nachfolger wird Achim Kraiß gewählt.
2017 Ulli Lamparter übergibt das Amt des Jugendleiters an Oliver Kraiß.
2019 Uwe Kraiß übergibt nach 15 Jahren das Amt des 2. Vorsitzenden an Jochen Kraiß.  Ingrid Kraiß löst Oliver Kraiß als Pressereferent ab.